Fr. Sep 24th, 2021

“Wasser und Boden” sind das Thema des Jahres

Am 20. und 21. Mai lädt das HAUS im MOOS zu den 7. Donaumoostage ein, die mittlerweile einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Landkreises einnehmen. Bereits am Abend des 20. Mai wird Landrat Dr. Richard Keßler gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Host Seehofer um 19:30 Uhr die Donaumoostage eröffnen.

Die Umweltbildung stellt in diesem Jahr das Thema „Wasser und Boden“ in den Mittelpunkt des Interesses. Der verantwortungsvolle Umgang mit diesen Leben spendenden Elementen, wie wir mit den Schulklassen am Haus im MOOS uns damit auseinander setzen und wie deren Bedeutung für die Landwirtschaft zu sehen ist, werden Themen der Auftaktveranstaltung sein.

Der Begriff „Moor“ leitet sich von „Meer“ ab.

Damit zeigt sich deutlich, wie eng unser Donaumoos mit dem Element Wasser verknüpft ist, das in den Moorböden zeitweise gespeichert ist. So untrennbar wie Wasser und Boden miteinander verwoben sind, so wichtig sind diese Elemente für unsere Landwirtschaft. Sie bestimmen die Qualität der heimischen Produkte, sichern das Einkommen unserer Landwirte und haben damit auch Einfluss auf jeden Einzelnen von uns. Wasser und Boden sind die entscheidenden Lebensgrundlagen im Moos, können aber auch bei langen Trockenperioden oder Niederschlägen Probleme mit sich bringen, die wir im Donaumoos immer wieder spüren.

Spaß und Freude für die Familie in Kleinhohenried
Der Familiensonntag startet am 21. Mai um 11:00 Uhr mit Spaß, Spiel, Unterhaltung und Wissenswertem für die ganze Familie. Die Eröffnung des Pilger-Erlebnisweges um 12:30 Uhr vom HAUS im MOOS zum Kalvarienberg bei Pobenhausen ist sicherlich einer der Höhepunkte dieses Tages. Für Kinder werden auf dem großen Freigelände neue Spiele, auf dem Erlebnispfad besondere Entdeckungen, Werken mit Naturmaterialien, verschiedene Führungen, die neuen museumspädagogsichen Angebote und viele Spiele angeboten.

Für Familien und Erwachsene ist sicher der neue Zeitpfad eine Attraktion, was den Tag zu einem kurzweiligen Erlebnis werden lässt. Die Vorführung von Filmen wie „Gewässerschutz ohne Grenzen“ und „Lebendiges Wasser“ runden das Programm bis 18:00 Uhr ab.

Direktvermarkter werden ihre Produkte aus der Region anbieten und präsentieren unter anderem Spargel, Fleischprodukte, Honig und vieles mehr.

Bei Kaffee und Kuchen und Köstlichkeiten aus der regionalen Küche können sich die Besucher in der Museumsgaststätte Rosinger Hof stärken. Für Unterhaltung sorgen dabei verschiedene Musikgruppen aus Königsmoos und im Gelände.

Stiftungsleiter Ulrich M. Sorg und das Team vom HAUS im MOOS freuen sich auf Ihre Gäste!

Kommentar verfassen