Mi. Okt 27th, 2021

Autofahrerin stellt gelockerte Radschrauben fest
Eichstätt – Eine 47-Jährige aus dem Landkreis brachte am Freitag zu Protokoll, dass sie während der Fahrt mit ihrem Pkw ungewöhnliche Geräusche festgestellt hatte.
Bei einer Nachschau stellte sie fest, dass am linken Vorderrad die Radschrauben locker waren. Die Polizei nahm dazu die Ermittlungen auf.

Zu diesem immer wieder auftretenden Phänomen rät die Polizei grundsätzlich:
– Nehmen Sie bei ihrem Fahrzeug den Wechsel von Winter- und Sommerbereifung selbst vor, dann verwenden Sie bei der Radmontage immer einen Drehmomentschlüssel, sodass Sie die Schrauben korrekt mit der vom Hersteller vorgegebenen Kraft anziehen können.
– Nach einer Strecke von 50 bis 100 km ist ein Nachziehen der Schrauben erforderlich. Durch wechselnde Temperatur, Gewichte oder allgemeine Belastungen während der Fahrt kann sich der Schraubensitz nachteilig verändert haben und bedarf daher unbedingt einer Nachkontrolle.
– Erfragen Sie nach Werkstattaufenthalten, ob Räder abgenommen wurden. Dies kann im Rahmen von Inspektion/Wartung erforderlich gewesen sein und hat zur Folge, dass abermals ein Nachziehen der Radschrauben erforderlich ist.

Pkw auf Baumarktparkplatz angefahren
Eichstätt – Während seines Aufenthaltes in einem Baumarkt in der Sollnau wurde der Mercedes eines Eichstätters auf dem Parkplatz davor angefahren und beschädigt.
Das Geschehen trug sich am Samstag zwischen 12:30 und 13:15 Uhr zu. Der Pkw wurde an der Beifahrerseite an hinterer Tür und Kotflügel beschädigt, der Schaden beträgt etwa 1500 Euro. Hinweise zum Schädiger nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Frau nach Verkehrsunfall leicht verletzt
Eitensheim – Eine 42-Jährige wollte am Samstag gegen 12:00 Uhr mit ihrem Smart vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Hitzhofener Straße in diese einbiegen.
Dabei übersah sie einen von einer 35-Jährigen gelenkten Skoda, mit dem es zum Zusammenstoß kam. Die Skodafahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 9000 Euro.

Zwei Fälle von Unfallflucht
Tauberfeld – Zwei Pkw einer Familie wurden innerhalb von vier Tagen in der Wiesenstraße angefahren und beschädigt. Dies wurde am Samstag mitgeteilt.
So standen ein Audi A3 von Dienstag auf Mittwoch und ein VW Golf von Freitag auf Samstag am rechten Fahrbahnrand geparkt. Beide Pkw wurden in Form von Streifschäden im hinteren Bereich der Fahrerseite erheblich beschädigt. Hinweise zum Schädiger nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Saufgelage auf Kinderspielplatz beendet
Eichstätt – Anwohner setzten die Polizeiinspektion Eichstätt am späten Samstagnachmittag über eine lautstarke Zusammenkunft mehrerer Personen auf einem Kinderspielplatz westlich der Elias-Holl-Straße in Kenntnis.
Vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass auf der Sitzgelegenheit des Spielplatzes fünf Jugendliche bzw. Heranwachsende gemischten Geschlechts ein regelrechtes Saufgelage veranstalteten. Es standen und lagen zahlreiche Schnaps- und Bierflaschen sowie gefüllte und bereits geleerte Becher herum.
Zwei Personen waren beim ersten Anblick des Streifenwagens geflüchtet, die anderen drei konnten gestellt werden. Auf Aufforderung räumten sie ihren Saustall auf und entfernten sich. Es ergehen Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen an das Landratsamt. Es liegen Verstöße gegen die derzeit geltenden Infektionsschutzbestimmungen vor, da sich Personen aus mehr als einem Hausstand trafen und diese hierbei zudem gegen das Feierverbot auf öffentlichen Anlagen verstießen. Aber selbst in „normalen“ Zeiten wäre es nach einer entsprechenden Satzung der Stadt Eichstätt freilich untersagt, Alkohol in Grünanlagen und im speziellen auf Kinderspielplätzen im Übermaß zu konsumieren und die Anlagen zu vermüllen.

Kommentar verfassen