Sa. Jun 15th, 2024

Aachen: Eine Antikriegs-Initiative aus Russland und ein Menschenrechts-Fonds aus Israel werden heuer mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet.
Die Preisstifter würdigen den Mut und die Zivilcourage der beiden Gruppen. Die russische Initiative FAR hat sich am Tag nach dem Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine gegründet. Seit Dezember werden ihre Mitglieder nach den Moskauer Gesetzen gegen ausländische Agenten verfolgt. Der Fonds HRDF unterstützt seit 2011 Menschenrechtler in Israel und den besetzten Palästinensergebieten. Der Aachener Friedenspreis wird seit 1988 verliehen – und zwar am Antikriegstag, dem 1. September. – BR

Kommentar verfassen