Mi. Dez 1st, 2021

Über 200.000 Alben verkauft: ABBA feiern Rekordstart und Mega-Comeback in den Offiziellen Deutschen Charts

Baden-Baden, 12.11.2021. – Die ABBA-Mania hat die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, fest im Griff. Fast drei Jahrzehnte nach ihrem Best Of „Gold – Greatest Hits“ (1992) bzw. beinahe vier Jahrzehnte nach ihrer letzten Nummer-eins-Platzierung mit einem Studioalbum („The Visitors“, 1982) führt die „Voyage“ der schwedischen Pop-Legenden nun wieder an die Spitze der Hitliste. Dabei sorgt das Quartett für etliche eindrucksvolle Highlights:

– Mit über 200.000 Verkäufen erzielt „Voyage“ den erfolgreichsten Album-Start der vergangenen zweieinhalb Jahre sowie den besten Start eines internationalen Acts der vergangenen sechs Jahre.
– Das Album verkauft sich besser als die restliche Top 100 zusammengerechnet.
– Nach nur einer Woche besteigt „Voyage“ bereits den Thron der bisherigen Jahrescharts, die final Anfang Dezember erscheinen.
– Das Best Of-Album „Gold – Greatest Hits“ klettert von Rang 85 auf 16. Es ist mit 369 Wochen das am häufigsten platzierte internationale Album bzw. das am zweithäufigsten platzierte Album insgesamt seit Start der Offiziellen Deutschen Charts im Jahr 1977.
– Mit „The Albums“ (24) ist noch ein drittes ABBA-Album vertreten; zudem kehren die drei Songs „Don‘t Shut Me Down“ (28), „I Still Have Faith In You“ (37) und „Just A Notion“ (55) in die Single-Charts zurück.

„Wetten, dass..?“ pusht Musikverkäufe
Bei der fulminanten Rückkehr von „Wetten, dass..?“ am vergangenen Samstag waren neben Björn Ulvaeus und Benny Andersson von ABBA auch Helene Fischer und Udo Lindenberg anwesend. In den aktuellen Album-Charts notieren die beiden Musik-Schwergewichte auf Platz zwei („Rausch“) und fünf („Udopium – Das Beste“, vorher Position 78). Hohe New Entries gelingen Lea („Fluss“, sechs), Radiohead („Kid A Mnesia“, sieben) und Bullet For My Valentine („Bullet For My Valentine”, neun). Dank der neu veröffentlichten Sonderedition zum 30-jährigen Jubiläum bugsieren Die Toten Hosen ihre Kultplatte „Learning English Lesson 1“ zurück auf Rang drei.

Katja Krasavice mit vierter Nummer-eins-Single
Auch das Rennen um die Krone der Single-Charts war diese Woche eine eindeutige Angelegenheit. Katja Krasavices „Raindrops“ (mit Leony) machen die Konkurrenz nass und bescheren der Rapperin ihren vierten Nummer-eins-Hit in 2021. Niemand konnte dieses Jahr bislang mehr Lieder an der Spitze unterbringen. Das Podium komplettieren der unverändert starke Ed Sheeran („Shivers“) sowie Elton John & Dua Lipa („Cold Heart“). Frisches Song-Material bringen KC Rebell & RAF Camora („Gelebt“, zehn) und Apache 207 („Kapitel III Thunfisch & Weinbrand (2sad2disco)“, 13) mit.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.
Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen