Mo. Mai 16th, 2022

Pfaffenhofen – Am gestrigen Dienstag (01.02.2022) wurde ein 85-jähriger Rentner aus Pfaffenhofen Opfer eines sogenannten Enkeltrickbetrügers. Hierbei wurde ein hoher Geldbetrag erbeutet. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein bislang unbekannter Anrufer gab sich dem Senior gegenüber als Polizeibeamter aus und teilte mit, dass die Enkelin des Rentners an einem Verkehrsunfall beteiligt war, bei dem eine Person getötet wurde. Um eine Inhaftierung abzuwenden, müsse eine Kaution hinterlegt werden. Zur Untermauerung wurde das Telefon kurzzeitig an die angebliche Tochter übergeben, die ihren Vater unter Tränen bat, ihr zu helfen. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es dem Anrufer schließlich, den Mann zu einer Bargeldherausgabe in 5-stelliger Höhe zu bewegen. Die Übergabe erfolgte an eine weitere männliche Person vor dem Haus des Opfers.

Der unbekannte Tatverdächtige war ca. 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß und kräftig. Bekleidet war er mit einer dunklen Wollmütze und einem dunklen Anorak, er trug eine Brille und sprach eine dem Opfer nicht bekannte Sprache

Einer der Betrüger hielt die komplette Zeit über telefonisch Kontakt zu dem 85-Jährigen, so dass es diesem erst nach der Geldübergabe möglich war, seine Tochter anzurufen. Nachdem sich herausstellte, dass er einer Betrugsmasche aufgesessen war, verständigte er umgehend die Polizei.

Wer gestern gegen 15.00 Uhr verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der ermittelnden Kriminalpolizei Ingolstadt unter Tel. 0841/9343-0 zu melden.

Um nicht auch Opfer einer solchen Betrugsmasche zu werden, gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit!
  • Der Anrufer macht Druck? Das ist Teil der Masche. Legen Sie einfach auf.
  • Die echte Polizei fordert niemals Vermögen von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!
  • Verwandte fordern sofortige finanzielle Hilfe? Seien Sie misstrauisch!
  • Übergeben Sie nie Geld oder Schmuck an Unbekannte!
  • Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehenden Personen.

Link zum Polizeipräsidium Oberbayern Nord   https://www.polizei.bayern.de/schuetzen-und-vorbeugen/senioren/006490/index.html


Abbiegeunfall mit einem Leichtverletzten
Ein leicht verletzter Autofahrer und 14.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls auf der Manchinger Straße am Dienstagabend, gegen 21.50 Uhr.

Ein 24jähriger Ingolstädter befuhr mit seinem Pkw die Manchinger Straße stadtauswärts. Auf Höhe des KFC Restaurants bog er nach links in den dortigen Parkplatz ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden, bevorrechtigten Pkw. Der 58jährige, aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammende Fahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden durch beauftragte Abschleppdienste geborgen. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen