Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Der ADAC hat eine intensive Aufklärung über die Risiken von Cannabis-Konsum im Straßenverkehr gefordert.
Mit Blick auf die geplante Teil-Legalisierung durch die Bundesregierung erklärte der Verkehrsclub, die Droge könne das Reaktionsvermögen negativ beeinflussen und die Wahrnehmung verändern. Klar sei, dass man mit der Sicherheit im Straßenverkehr nicht experimentieren dürfe. Der ADAC sieht die Gefahr, dass vor allem Personen, die Cannabis ausprobieren wollen, die Risiken unterschätzen. Der Bundestag wird voraussichtlich in der kommenden Woche über die Gesetzespläne der Ampel-Koalition abstimmen. Eigenanbau und Besitz kleinerer Mengen Cannabis sollen künftig für Volljährige erlaubt sein. – BR

Kommentar verfassen