Di. Apr 16th, 2024

Berlin: Die rund 60.000 Mediziner in kommunalen Kliniken erhalten ab Juli mehr Geld.
Darauf haben sich die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände in einer fünften Verhandlungsrunde geeinigt. Der neue Tarifvertrag sieht eine Gehaltssteigerung von 8,8 Prozent sowie eine steuer- und abgabenfreie Inflationsausgleichzahlung von 2.500 Euro vor. Zunächst gibt es ab Juli 4,8 Prozent mehr Geld, ab dem 1. April 2024 steigt das Gehalt dann um weitere vier Prozent. Die Inflationszahlung ist ebenfalls gesplittet auf zwei Tranchen. Die Laufzeit der Vereinbarung beträgt 18 Monate. Vorausgegangen waren teils zähe Verhandlungen. In den vergangenen Wochen hatten Tausende Ärztinnen und Ärzte kommunaler Krankenhäuser mit Arbeitsniederlegungen und Demonstrationen den Einigungsdruck erhöht. – BR

Kommentar verfassen