Sa. Jul 2nd, 2022

Berlin: Ärzteverbände warnen vor erheblichen Versorgungsengpässen in deutschen Kinderkliniken.
Der Präsident der Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Dötsch, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, Grund sei vor allem Personalmangel, weshalb viele Krankenhausbetten nicht belegt werden könnten. Nach seinen Worten waren im Herbst nahezu alle Kinderkliniken komplett überlastet. Diese Gefahr sieht er auch für den kommenden Herbst. Dötsch sagte, zum Teil müsse man Kinder über die Grenze nach Luxemburg, Belgien oder in die Niederlande verlegen, weil in Deutschland kein Bett frei sei. Der Generalsekretär der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Hoffmann, nannte die Lage ebenfalls dramatisch. Viele Betten auf den Kinderintensivstationen könnten nicht genutzt werden, weil Personal fehle. – BR

Kommentar verfassen