Do. Jun 24th, 2021

Berlin: Die Kassenärztliche Vereinigung rechnet mit einem Ansturm auf die Arztpraxen, wenn am kommenden Montag die Priorisierung bei den Corona-Schutzimpfungen entfällt.
Kassenärzte-Chef Gassen hat deshalb in einem Zeitungsinterview dazu aufgerufen, Geduld zu haben und die Ärzte und ihre Teams nicht zu bedrängen. Ähnlich äußerte sich der Vorsitzende des Virchowbundes niedergelassener Ärzte, Heinrich. In den Praxen gebe es nach wie vor zu wenig Impfstoff. Immerhin gehe es aber jetzt nur noch um Wochen, nicht um Monate, bis alle Impfwilligen ein Angebot bekämen. – Von Montag an dürfen Ärztinnen und Ärzte alle ihre Patienten impfen, unabhängig von besonderen Risiken durch z. B. Alter, Vorerkrankungen oder Beruf. In den bayerischen Impfzentren gilt die Priorisierung aber weiter. – BR

Kommentar verfassen