Di. Jul 23rd, 2024

Essen: Die AfD-Vorsitzenden Weidel und Chrupalla haben sich schockiert gezeigt über die tätlichen Angriffe auf Einsatzkräfte bei Kundgebungen gegen den AfD-Parteitag in Essen.

Die Gewalt bei den Demos habe den Parteitag „verdorben“, sagte Chrupalla. Weidel nannte die Vorfälle skandalös und forderte, „insgesamt mit der gesamten Rhetorik abzurüsten“. Bei den teils gewaltsamen Protesten am Rande des Parteitags waren 28 Polizisten verletzt worden, einer von ihnen schwer, wie die Essener Polizei am späten Abend mitteilte. Bei dem Delegierten-Treffen wurden die beiden Co-Vorsitzenden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Für Chrupalla stimmten knapp 83 Prozent der Delegierten, für Weidel knapp 80 Prozent. – BR

Kommentar verfassen