Sa. Feb 24th, 2024

Berlin: Der Skandal um ein Treffen von Politikern der AfD und der sogenannten Werteunion mit Rechtsextremen rückt näher an die AfD-Spitze um Parteichefin Weidel heran.
Nach Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung soll an dem Treffen in Potsdam nicht nur ihr persönlicher Mitarbeiter Roland Hartwig teilgenommen haben, sondern auch Arne Friedrich Mörig. Der Sohn des Organisators des Geheimtreffens soll den Recherchen zufolge von der AfD bezahlt worden sein – und zwar direkt aus einer Kasse des Bundesvorstands. Er soll bei dem Treffen für eine neurechte Social-Media-Agentur geworben haben. Die Partei ließ eine Anfrage dazu unbeantwortet. – BR

Kommentar verfassen