Sa. Jul 31st, 2021

Berlin: Die Bundeswehr kann weitere zehn Monate am Nato-geführten Einsatz in Afghanistan teilnehmen. Der Bundestag votierte am späten Abend für die Verlängerung des Mandats bis zum 1. Januar 2022.
Die Zahl der eingesetzten deutschen Soldatinnen und Soldaten bleibt dem Beschluss zufolge weiter auf maximal 1300 begrenzt. Die Truppe ist im Norden von Afghanistan für eines von fünf Nato-Gebieten zuständig. Derzeit sind etwa 1100 deutsche Soldatinnen und Soldaten vor Ort. Die Bundeswehr stellt momentan das zweitgrößte Kontingent nach der US-Armee, die nach einer deutlichen Truppenreduzierung unter Ex-Präsident Trump noch 2500 Soldaten im Land hat. – BR

Kommentar verfassen