Do. Sep 23rd, 2021

Kabul: Angesichts des schnellen Vormarschs der Taliban hat der afghanische Präsident Ghani zum Kampf gegen die Islamisten aufgerufen. In einer Fernsehansprache an die Nation sagte der Staatschef, die erneute Mobilisierung der Armee habe nun Vorrang.
Anders als zunächst verlautete, sagte Ghani allerdings nichts von einem Rücktritt. Gleichzeitig wächst der Druck auf ihn, Platz für eine Übergangsregierung unter Beteiligung der Taliban zu machen. Diese kontrollieren mittlerweile weite Teile des Landes und stehen wenige Kilometer vor der Hauptstadt Kabul. Nach UN-Angaben sind seit Mai 250.000 Afghanen auf der Flucht. Die Vereinten Nationen melden außerdem schwere Menschenrechtsverletzungen vor allem gegen Frauen und Journalisten. – BR

Kommentar verfassen