Do. Mai 30th, 2024

München: Bayerns Landtagspräsidentin Aigner hat die Wortwahl des stellvertretenden Ministerpräsidenten Aiwanger auf einer Demonstration in Erding bei München kritisiert.
Der Freie-Wähler-Chef hatte am Samstag auf der Kundgebung gegen das geplante Heizungsgesetz der Bundesregierung gesagt, die schweigende große Mehrheit dieses Landes müsse sich die Demokratie wieder zurückholen. Aigner sagte der SZ und dem Münchner Merkur wörtlich: „Man kann die Entscheidungen der Ampel für richtig oder eben falsch halten. Aber die Entscheidungen wurden demokratisch gefällt.“ Die CSU-Politikerin betonte, das sollte auch ein stellvertretender Ministerpräsident nicht infrage stellen. – BR

Kommentar verfassen