Do. Jun 24th, 2021

München: Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger fordert vor dem morgigen Koalitionsgipfel, dass Restaurants möglichst bald auch in Innenräumen Gäste bewirten dürfen.
Biergärten allein zu öffnen reiche nicht aus, sagte der Freie-Wähler-Politiker am Rande eines Biergartenbesuchs in Regensburg. Die flächendeckend sinkenden Inzidenzzahlen lassen dies aus seiner Sicht zu. Auch in anderen Bereichen, etwa der Kulturbranche, seien Lockerungen angebracht. Aiwanger wörtlich: „Das ist der Zeitpunkt, an dem man sich die Öffnungen zutrauen muss. Sonst ist der Sommer rum.“ Deshalb sage er ganz klar, man müsse dieses Zeitfenster des Sommers nützen zum Öffnen, zum Partyfeiern und zum Geldverdienen für die Wirtschaft. Sollten im Herbst dann die Zahlen trotz der Impfkampagne wieder steigen, müsse man neu überlegen. Morgen wollen CSU und Freie Wähler über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten. – BR

Kommentar verfassen