Fr. Jun 21st, 2024

Baden-Baden, 24.05.2024. – „Hit Me Hard And Soft“ heißt Billie Eilishs neues Album – und es trifft die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, mit voller Wucht. Die US-Sängerin landet nicht nur ihre zweite Nummer-eins-Platte nach „Happier Than Ever“, sondern setzt sich im Kampf der Superstars auch gegen Slash durch. Der Guns N’ Roses-Gitarrist feiert seine „Orgy Of The Damned“ an zweiter Stelle.

Mit Slayer-Gründungsmitglied Kerry King tritt eine weitere Gitarrenlegende ins Rampenlicht. „From Hell I Rise“ heißt das Debütwerk seiner neu gegründeten Combo, die auf Platz drei höllisch gut performt. Die Zusammenstellung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 11“ (vier), Portishead-Sängerin Beth Gibbons („Lives Outgrown“, fünf), die Rapper Asche („Lang lebe Asche“, sieben) und Sera Finale alias Nashorn Dikka („Die tollsten Tage mit DIKKA“, elf) sowie Ex-One Direction-Member Zayn („Room Under The Stairs“, neun) sorgen zusätzlich für frischen Wind.

Bei den Singles genießt Billie Eilish ihren „Lunch“ als höchste Neueinsteigerin auf Rang fünf. Ganz oben führen Ayliva & Apache 207 ihr „Wunder“ fort, denn die beiden dominieren zum vierten Mal in Folge die Hitliste. Die übrigen Medaillen heimsen Artemas („I Like The Way You Kiss Me”, zwei) und Cyril („Stumblin‘ In”, drei) ein. Das „Eurovision“-Fieber bleibt dank dem niederländischen Kandidaten Joost („Europapa“, 14), Siegeract Nemo („The Code“, 32) und Deutschlands Teilnehmer Isaak („Always On The Run“, 41) anhaltend hoch.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von ca. 2.600 Händlern/Filialen sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen