So. Jul 3rd, 2022

Baden-Baden, 14.01.2022. – Ganz viel „Löwenmut“ beweist Daniela Alfinito in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment – und landet ihr viertes Nummer-eins-Album.
Am Ende eines äußerst knappen Rennens setzt sich die Schlagersängerin gegen Rapper OG Keemo („Mann beisst Hund“) durch, der auf Platz zwei trotzdem tierisch gut abschneidet. Auch alle weiteren Top-Positionen werden neu besetzt, und zwar von Musiklegende David Bowie („Toy“, postum auf drei), HipHopper 18 Karat („Uncut“, vier) und Kanadas Superstar The Weeknd („Dawn FM“, fünf).

Insbesondere Rap-Fans kommen in dieser Woche voll auf ihre Kosten: Mit Kurdos „Miserabel“ (13), Gunnas „DS4EVER“ (14) und Mussos „Super1“ (20) gelingen weitere hohe Einstiege. Der italienisch-schweizerische Musiker Pippo Pollina („Canzoni segrete“) hat auf Rang 19 gefühlvolles Liedermacher-Gut mitgebracht, während die Vorwochensieger von Feuerschwanz („Memento Mori“) an elfter Stelle präsent bleiben.

Im Single-Ranking darf Gayle („abcdefu”) abermals jubeln: Die US-Newcomerin wehrt den Angriff von Gzuz & Bonez MC („Wenn ich will“) gekonnt ab und verweist die 187 Strassenbande-Mitglieder auf den Silberplatz. Bronze holt Pajel („10von10“). Die Top 20 erreichen außerdem Selmon & Bausa („Molly“, neu auf 19).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen