Mo. Sep 27th, 2021

Baden-Baden, 05.03.2021. – Im Juli 1972 gab Alice Cooper mit der Rock-Hymne „School‘s Out“ seinen Einstand in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Fast 50 Jahre – und viele Hits wie „Elected!“ und „Poison“ – später feiert der US-Superstar nun seinen größten Triumph: Mit „Detroit Stories“, dem 28. Album seiner Karriere, stürmt er erstmals an die Spitze. Dabei lässt der Urvater des „Shock Rock“ insgesamt 32 Neueinsteiger hinter sich.

Über ein Zehntel aller Top 100-Platzierungen stammen aktuell von Künstlerinnen bzw. Künstlern, die am vergangenen Samstag in der ARD-Show „Schlagerchampions 2021 – Das große Fest der Besten“ zu Gast waren. Dazu zählen beispielsweise der „Fürst der Finsternis“ aka Nino de Angelo („Gesegnet und Verflucht“, zwei), das „Duo des Jahres“ Thomas Anders & Florian Silbereisen („Das Album“, 15) sowie die Schlagerkids mit ihrem allerersten Album „Vol. 1“ (17).

Gleich sechs Neuzugänge innerhalb der Top 20 lassen die Herzen von Metalheads höherschlagen. Stilistisch bewegen sich die Bands dabei zwischen Metalcore (Architects, „For Those That Wish To Exist”, drei), Symphonic Metal (Epica, „Omega“, vier), Thrash Metal („Kreator, „Under The Guillotine”, fünf), Progressive Metal (Evergrey, „Escape Of The Phoenix”, zwölf), Black Metal (Empyrium, „Über den Sternen”, 14) und Gothic Metal (Moonspell, „Hermitage”, 19). Für Abwechslung sorgen u. a. HipHopper Bausa („100 Pro“, sechs), die Rock-Acts Neil Young & Crazy Horse („Way Down In The Rust Bucket (Live)“, sieben) und Der W („Operation Transformation – Zwo Acht – 2020 (Best Of)“, acht) sowie DJ Robin Schulz („IIII”, neun).

Die Krone des Single-Rankings erobert Nathan Evans („Wellerman“) zurück, der seinen ehemaligen Job als Postbote mittlerweile zugunsten einer Musikerlaufbahn aufgegeben hat. Die Vorwochensieger Bausa & Apache 207 („Madonna“, zwei) und die höchsten New Entries 187 Strassenbande & Gzuz („Keiner kann mich ficken“, drei) holen die übrigen Medaillen. An elfter Stelle sticht die Punkband Broilers („Gib das Schiff nicht auf!“) in See.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen