So. Aug 14th, 2022

Ingolstadt – Alkoholkonsum dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall am Dienstagabend im Stadtgebiet gewesen sein, bei dem eine Rollerfahrerin leicht verletzt wurde.
Die 54jährige Ingolstädterin befuhr, gegen 17.00 Uhr, mit ihrer Vespa die Straße „Am Pulverl“ in Richtung Münchener Straße. Dort wollte sie nach links abbiegen, musste aber wegen Rotlicht an der Kreuzung anhalten. Unmittelbar darauf fuhr ein Pkw auf das Leichtkraftrad auf. Die Rollerfahrerin stürzte durch den Anstoß auf die Fahrbahn. Sie zog sich hierbei Prellungen und Hautabschürfungen zu. Die Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt stellte bei der Unfallaufnahme beim Verursacher Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Test ergab einen Wert von über einem Promille. Der 55jährige Ingolstädter musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme auf der Dienststelle unterziehen. Sein sichergestellter Führerschein geht mit einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs an die Staatsanwaltschaft. Der entstandene Sachschaden wurde auf über 3000 Euro geschätzt.

Kommentar verfassen