Di. Apr 23rd, 2024

Berlin: Pflegebedürftige Menschen leben einer Untersuchung der Caritas zufolge durchschnittlich nur noch gut zwei Jahre in einem Heim.
Wie der Sozialverband mitteilte, ist damit die Verweildauer in der stationären Altenhilfe seit 2019 um drei Monate gesunken. Die Caritas hat für die Untersuchung bundesweit mehr als 280 ihrer Pflegeeinrichtungen befragt. Demnach verstirbt etwa ein Drittel der Pflegebedürftigen bereits im ersten Jahr nach ihrem Heimeinzug. Viele alte Menschen zögerten den Einzug in eine Pflegeeinrichtung auch aus Kostengründen so lange wie möglich hinaus, hieß es. – BR

Kommentar verfassen