Mi. Aug 4th, 2021

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat den Erhalt des stationären Einzelhandels in Deutschland als eine nationale und patriotische Aufgabe bezeichnet.
„Unsere Innenstädte sind das Ergebnis eines historischen Prozesses“, sagte Altmaier der „Bild“-Zeitung. Die verschiedenen Geschäfte hätten sich über einen langen Zeitraum entwickelt und machten unsere Innenstädte zu Orten der Begegnung. Weiter sagte Altmaier, er wolle nicht in einer Stadt leben, in der es nur noch Filialen großer Ketten gebe. Deshalb, so der Wirtschaftsminister, sei es gerade jetzt so wichtig, den stationären Handel und kleinere Geschäfte zu unterstützen. Angesichts der Corona-Krise hatten der Einzelhandel und die FDP vor einer Verödung der Innenstädte gewarnt. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen