Do. Dez 8th, 2022

Berlin: Amnesty International hat die Polizeigewalt gegen Demonstranten im Iran dokumentiert und fordert eine internationale Untersuchung. Auf Kundgebungsteilnehmer werde scharf geschossen, so die Menschenrechtsorganisation; Festgenommene würden geprügelt oder sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Amnesty kann nach eigenen Angaben den Tod von vielen Frauen, Männern und Kindern belegen, iranische Staatsmedien sprechen bislang von 40 Toten. Die Organisation fordert eine Untersuchung durch die Vereinten Nationen. Auch der Bundestag hat heute parteiübergreifend die gewaltsame Niederschlagung regimekritischer Proteste verurteilt. Außenministerin Baerbock teilte mit, sie setze sich in der EU für Sanktionen gegen Teheran ein. – BR

Kommentar verfassen