Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Angesichts der drastisch gestiegenen Sprit-Preise plant die Bundesregierung ein sogenanntes Mobilitätsgeld für kleine und mittlere Einkommen.
Laut Bild am Sonntag schlägt Bundesarbeitsminister Heil vor, dass Arbeitgeber das Geld ihren Beschäftigten auszahlen – und sich dann die Summe über die Lohnsteuer wieder zurückholen. Diskutiert werde noch über die Höhe des Mobilitätsgeldes, schreibt das Blatt. So könnte, wer bis zu 2.000 Euro im Monat verdient, 50 Euro bekommen. Bei einem Einkommen von 3- bis 4.000 wären es noch 20 Euro im Monat. Finanzminister Lindner hatte dagegen einen Tank-Rabatt vorgeschlagen, was die Koalitionspartner ablehnen, weil auch Menschen mit höheren Einkommen entlastet würden. Die Union fordert, die Energie- und die Mehrwertsteuer auf Sprit zu senken. – BR

Kommentar verfassen