Mi. Mai 18th, 2022

Berlin: Wenige Stunden vor dem entscheidenden Koalitionstreffen ist nicht absehbar, wie genau die Bürger bei den stark gestiegenen Energiepreisen entlastet werden sollen.
Nach einer Woche Verhandlungen haben die Regierungsparteien zwar ein umfangreiches Paket mit möglichen Maßnahmen zusammengeschrieben, das dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Allerdings setzen SPD, Grüne und FDP zum Teil völlig unterschiedliche Schwerpunkte. So schlagen die Liberalen in dem Papier weiter einen Tankrabatt vor, die Grünen fordern ein Energiegeld. Während die FDP mehr Erdgas im Inland fördern will, plädieren die Grünen für ein Verbot von Erdgasheizungen ab dem kommenden Jahr. Die SPD kann sich eine Energiepreispauschale für Arbeitnehmer vorstellen und einen Kinderbonus für Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen. – Das endgültige Maßnahmenpaket wollen die Koalitionsspitzen am Abend festlegen. – BR

Kommentar verfassen