Do. Mai 30th, 2024

Berlin: Die Bundesregierung setzt auf neue Preisregeln für Medikamente, um Engpässen vorzubeugen.
Damit wolle man Lieferungen nach Deutschland für die Hersteller attraktiver machen, teilte die Bundestagsfraktion der Grünen mit. Mit SPD und FDP habe man sich außerdem darauf verständigt, dass eine größere Bevorratung von Arzneimitteln zur Pflicht gemacht wird. Das betreffe vor allem Medikamente für Kinder und solche, für die Rabattverträge mit den Krankenkassen gelten. Ein entsprechender Gesetzentwurf könnte noch in dieser Woche abschließend im Bundestag beraten werden. – Um überfüllte Arztpraxen zu entlasten, plant Gesundheitsminister Lauterbach, die telefonische Krankschreibung wieder möglich zu machen. Wie genau die neue Regelung aussehen und ab wann sie greifen soll, ist aber noch nicht bekannt. – BR

Kommentar verfassen