Di. Apr 16th, 2024

München: Als Reaktion auf die schlechten deutschen Pisa-Ergebnisse will Bayern die Fächer Deutsch und Mathematik an Grundschulen stärken. Wie das Kabinett beschlossen hat, soll es in den Jahrgangsstufen eins bis vier jeweils eine Stunde mehr Deutschunterricht geben, in den Jahrgangsstufen eins und drei auch noch je eine Stunde mehr Mathe.
Die Stundenzahl in der Grundschule insgesamt steigt allerdings nicht. Unter dem Strich kommt in Klasse eins eine Stunde hinzu, in Klasse vier fällt dafür eine weg. Keine Abstriche soll es beim Religionsunterricht geben. Stattdessen müssen die Schulen bei Kunst, Musik, Werken oder beim Englischunterricht kürzen. Kultusministerin Stolz betonte nach der Kabinettssitzung, kein Fach werde ganz wegfallen. Die neuen Regelungen sollen ab dem nächsten Schuljahr gelten. – BR

Kommentar verfassen