Mo. Sep 20th, 2021

Köln: Nach einem brutalen, vermutlich antisemitischen Angriff auf einen jungen Mann in Köln geht die Polizei davon aus, dass sich Täter und Opfer nicht kannten.
Offenbar sei der 18-Jährige wegen seiner jüdischen Kippa aus einer etwa zehnköpfigen Gruppe heraus attackiert worden, sagte ein Sprecher der Ermittler. Die Angreifer hatten den Mann am späten Freitagabend zuerst antisemitisch beleidigt und dann geschlagen. Das Opfer kam mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus. Zwei 18 und 19 Jahre alte Männer wurden als Tatverdächtige vorübergehend festgenommen. Weil die Polizei einen antisemitischen Hintergrund annimmt, ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. – BR

Kommentar verfassen