Fr. Mrz 1st, 2024

ANTENNE BAYERN, Bayerns größter privater Radiosender, hat eine neue Aktion namens „Gemeinsam sind wir Bayern“ ins Leben gerufen und stellt damit die Vielfalt des Freistaats mit seinen Städten, Landkreisen, über 2.056 Gemeinden und rund 13 Millionen Menschen in den Fokus.

Die Aktion des Radiosenders zielt darauf ab, die Einzigartigkeit des Lebens in Bayern zu zelebrieren und die Menschen vorzustellen, die das Bundesland und seine Kultur ausmachen. Von Aschaffenburg bis zur Zugspitze, von Niederbayern bis Oberfranken, von der Oberpfalz bis ins Allgäu verbergen sich einzigartige Geschichten. Der Radiosender deckt diese nun mit Unterstützung der ANTENNE BAYERN Heimatministerin auf.

„‘Gemeinsam sind wir Bayern‘ stellt die Menschen in den Mittelpunkt, die unser schönstes Bundesland zu dem machen, was es ist und wie wir es kennen und lieben“, so ANTENNE BAYERN-Unterhaltungschef Gerrit Kohr. „Wir stellen gemeinsam mit unserer ANTENNE BAYERN Heimatministerin Bürgerinnen und Bürger vor, die für unseren Freistaat stehen und einen ganz besonderen Beitrag für das Miteinander leisten.“

Marion „Schiederin“ Schieder sieht als ANTENNE BAYERN Heimatministerin die ganz persönlichen Sorgen der Hörerinnen und Hörer: Sie kämpft gegen Formulare, Anträge und langwierige Sachbearbeitung, spricht mit schwierigen Nachbarn, setzt sich mit Behörden und Konzernen auseinander und packt direkt an, wo sie gebraucht wird. Auf ihren Einsätzen in Bayern lernt sie Lederhosentätowierer, Dorfladenbesitzer, Vorlesefriseure, Feuerwehrteams und viele mehr kennen. „Es ist mehr als nur eine Aktion – es ist eine Bewegung, die zeigt, wie vielfältig das Leben in Bayern ist und wie jeder Einzelne dazu beiträgt, das Leben im Freistaat lebenswerter zu gestalten“, so die ANTENNE BAYERN-Moderatorin Marion Schieder.

In Pettendorf in der Oberpfalz trifft die ANTENNE BAYERN-Heimatministerin auf einen Dorfladen mit Herz, der Menschen zusammenbringt. Hier geht es um mehr als um den täglichen Einkauf. Die Anwohnerinnen und Anwohner treffen sich auf einen Plausch oder einen Kaffee und verbringen so wertvolle Zeit miteinander. Beim Weltacker in Nürnberg spricht die Schiederin mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern über das wichtige Bildungsprojekt, das sich mit Klima, Umwelt, Gesundheit, Armut, Hunger, gerechte Verteilung und nachhaltigen Konsum auseinandersetzt. Im Kinderhospiz „Haus ANNA Eichendorf“ trifft die ANTENNE BAYERN-Heimatministerin auf den Verein „Nähen hilft!“ e.V. Mit ihrem Projekt haben es sich etwa 50 Näherinnen aus Niederbayern zur Aufgabe gemacht, mit ihren Nähwerken zu verzaubern. Zu ihrem Repertoire gehören beispielsweise Stoffhasen für krebskranke Kinder, Katheterbeutel, Chemotaschen, Herzkissen für Brustkrebserkrankte, Krankenhauströster und vieles mehr. – Diana Huber

Kommentar verfassen