Fr. Mrz 5th, 2021

Greenpeace fordert für Diesel-PKW den Einbau von Rußfiltern. Mit einem Banner informierten die Umweltschützer Kaufinteressenten .

Initiierend für diese Aktion in Neuburg am 26. Juli war Ullrich Jann, der in Kooperation mit Greenpeace auf dem Mercedes-Praunsmäntl-Gelände, auf die Problematik von immer mehr Diesel-Fahrzeugen in Deutschland aufmerksam machen wollte. Vor dem Firmengelände hatten die Aktivisten eine Familie „Dieselschweine“ geparkt; mit dem Slogan „Kaufen Sie keinen Diesel ohne Rußfilter“.

Was viele nicht wissen: Krebsauslösender Dieselruß könnte schon lange aus den Abgasen deutscher Diesel-PKW gefiltert werden. Nutzfahrzeuge werden seit Jahren mit der entsprechenden Technik ausgerüstet. Denn, tausende von Menschen sterben jedes Jahr an Dieselkrebs. Die deutschen Autohersteller unternehmen leider nichts dagegen, obwohl die Technik bereits hinlänglich bekannt ist (??) – was zählt ist einzig und allein Umsatz und Gewinn!! – Übrigens: Die Vorlage für eine Strafanzeige gibt es bei Greenpeace in Hamburg oder auf der Greenpeace-Internetseite…

Kommentar verfassen