Di. Mai 24th, 2022

München: Die Zahl der antisemitischen Straftaten ist in Bayern im vergangenen Jahr stark gestiegen.
Das belegt eine parlamentarische Anfrage von Landtagsvizepräsident Rinderspacher von der SPD. Demnach wurden 510 antisemitische Delikte erfasst, das sind etwa 45 Prozent mehr als im Jahr davor. Die meisten wurden laut Statistik von Rechtsextremisten verübt. Bayerns Antisemitismusbeauftragter Spaenle zeigte sich besorgt und sprach von einer „dramatischen Entwicklung“. Das dürfe man nicht dulden, der Kampf gegen antisemitisches Gedankengut müsse verstärkt werden. Spaenle hob aber auch hervor, dass deutschlandweit die Bereitschaft in der Gesellschaft und Politik wachse, dem Antisemitismus klarer entgegenzutreten. – BR

Kommentar verfassen