So. Sep 25th, 2022

München: Bei den European Championships hat es offenbar einen antisemitischen Vorfall gegeben.
Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes soll den Mitgliedern einer israelischen Delegation gestern Abend den Hitlergruß gezeigt haben. Nach Angaben der Polizei wurde der 19-Jährige vorläufig festgenommen und vom Veranstalter von allen weiteren EM-Veranstaltungen ausgeschlossen. Ein Beamter hatte die Tat beobachtet. Laut Polizei waren die 16 Funktionäre und Sportler aus Israel im Münchner Olympiapark unterwegs, um Gedenkstätten des Terroranschlags auf die israelische Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 1972 zu besuchen. Sie selbst hatten von dem Vorfall nichts mitbekommen. – BR

Kommentar verfassen