Di. Okt 4th, 2022

Berlin: Die Anwerbung von ausländischem Flughafen-Personal verläuft offenbar schleppend.
Seit Juli sind im deutschen Generalkonsulat in Istanbul 140 Visa-Anträge von Mitarbeitern der Boden-Abfertigung gestellt worden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Unionsfraktion hervor, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Nur 32 der Bewerber haben demnach ein Visum erhalten. Alle Kandidaten müssen eine Zuverlässigkeitsprüfung durchlaufen. Wie es weiter heißt, rechnet die Luftfahrtbranche nur mit einer niedrigen dreistelligen Zahl an Hilfskräften auf Grundlage des Sonderverfahrens. – Mit der Anwerbung türkischer Aushilfskräfte will die Branche ihre Personalnot lindern. – BR

Kommentar verfassen