So. Mai 19th, 2024

Baden-Baden, 16.06.2023 – Für Apache 207 könnte es nicht besser laufen. Neben „Komet“ (mit Udo Lindenberg), der sich seit 21 Wochen in den Single-Charts hält, rangieren auch „Wenn das so bleibt“, „Was weißt Du schon“ und „Breaking Your Heart“ in der Top 5. Jetzt ist endlich das dazugehörige Album „Gartenstadt“ erschienen – und das schießt direkt an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

Auf Platz zwei stellt Niall Horan sein mittlerweile drittes Soloalbum vor. Nach „Flicker“ (2017) und „Heartbreak Weather“ (2020), die auf den Positionen acht und fünf einstiegen, startet er mit „The Show“ nun erstmals auf dem Treppchen. „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 10“ klettert an die dritte Stelle.

Die Metal-Band Legion Of The Damned zaubert „The Poison Chalice” auf Rang sieben aus der Tasche. So hoch waren die Niederländer bisher noch nicht platziert. Dahinter feiern Extreme mit „Six“ ihr großes Comeback. Die Band hatte Anfang der 1990er-Jahre ihren wohl größten Hit („More Than Words“), trennte sich aber ein paar Jahre später.

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts bleiben fest in der Hand von Ski Aggu, Joost & Otto Waalkes und dem „Friesenjung“. Den höchsten Neueinstieg sichert sich Abräumer Apache 207 („Was weißt Du schon“, vier). „Gramm für Gramm“ (14) von Olexesh & Bonez MC und „Normal“ (17) von Hava & Dardan kommen ebenfalls in der Top 20 unter.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Nadine Arend, GfK Entertainment

Kommentar verfassen