Mo. Apr 15th, 2024

Washington: Der frühere US-Astronaut Frank Borman ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Das gab die Nasa bekannt – und erklärte dabei den Verstorbenen zu einem der Besten der US-Raumfahrtbehörde.
Borman gehörte der Crew an, die am 21. Dezember 1968 den ersten bemannten Flug zum Mond startete und drei Tage später in dessen Umlaufbahn eintrat. Bei der vierten von zehn Umrundungen entstand das ikonische „Earthrise“-Foto, das die hinter dem Mondhorizont aufragende Erde zeigt. Apollo 8 war der erste bemannte Flug zum Erdtrabanten ohne Landung – ein gutes halbes Jahr später brachte Apollo 11 erstmals Menschen auf den Mond. Mit Bormans Tod ist nun Jim Lovell, ein anderes Apollo-8-Besatzungsmitglied, der älteste noch lebende Raumfahrer. – BR

Kommentar verfassen