Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Arbeitgeberpräsident Dulger hat die Ampelkoalition zum Verzicht auf die Kindergrundsicherung aufgerufen. Die Leistungen des Staates können auch einfacher und transparenter werden, ohne dass Tausende neue Stellen geschaffen werden, sagte Dulger der „Rheinischen Post“.
Kinder und Eltern hätten deutlich mehr davon, wenn in Kitas und Schulen investiert werde statt in die Verwaltung. Dulger sagte, er halte es nicht für sinnvoll, dass Behörden aktiv an den Haustüren klingelten, um das Geld des Staates loszuwerden. Für die Kindergrundsicherung sollen nach den Plänen des Familienministeriums Kindergeld, der Kinderzuschlag und Sozialleistungen für einkommensschwache Familien gebündelt werden. Dazu will die Bundesregierung die Familienkassen bei der Bundesagentur für Arbeit zum Familienservice ausbauen. – BR

Kommentar verfassen