Di. Mrz 5th, 2024

Berlin: Die Bundesagentur für Arbeit hält einen pünktlichen Start der geplanten Kindergrundsicherung zum Jahresanfang 2025 für ausgeschlossen.
Vorstand Ahuja verwies auf finanzielle, organisatorische und personelle Gründe und sprach von einer großen Aufgabe, die eine ausreichende Vorlaufzeit brauche. Sie hält allenfalls einen schrittweisen Einstieg ab Juli 2025 für machbar. Auch sieht Ahuja noch viele ungeklärte Punkte im Gesetzentwurf. Im Bundestag wird der Gesetzentwurf von Familienministerin Paus morgen in erster Lesung beraten. – BR

Kommentar verfassen