So. Mai 19th, 2024

Landshut: In Niederbayern haben Archäologen rund 7.000 Jahre altes Getreide gefunden.
Wie das Landratsamt Landshut mitteilte, entdeckten sie bei Ausgrabungen eine Weizenart, die heute nicht mehr existiert. Experten gehen davon aus, dass sie bereits in der Bronzezeit verschwand. Organische Funde wie Getreidekörner gebe es nur sehr selten erhalten und seien daher ein Glücksfall, heißt es. – Die Ausgrabungen finden in Markt Ergolding statt, wo ein gut erhaltenes Dorf der mittleren Jungsteinzeit entdeckt wurde. Neben einem der Häuser fanden die Archäologen mehrere Kilo verkohltes Getreide. – BR

Kommentar verfassen