So. Sep 25th, 2022

Berlin: Die Krise beim Rundfunk Berlin-Brandenburg hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Intendantinnen und Intendanten der anderen ARD-Anstalten erklärten, sie hätten kein Vertrauen mehr in die neue RBB-Spitze.
ARD-Chef Buhrow sagte, man traue ihr nicht länger zu, die Vorgänge rund um die abgesetzte Intendantin Schlesinger zügig aufzuklären. Nach wie vor erfahre man von immer neuen Vorwürfen ausschließlich aus der Presse. Buhrow zollte der ehemaligen Vorsitzenden des RBB-Rundfunkrates, von Kirchbach, Respekt. Sie hatte heute ihr Amt aufgegeben, um einen Beitrag für einen Neuanfang zu leisten, wie sie sagte. Zuvor waren Vorwürfe gegen von Kirchbach laut geworden, sie sei ihrer Kontrollaufgabe gegenüber Schlesinger nicht gerecht geworden. Wegen der Vorgänge beim RBB wird gegen Schlesinger, ihren Ehemann und den früheren Chef des RBB-Verwaltungsrats wegen des Verdachts der Untreue und Vorteilsnahme ermittelt. – BR

Kommentar verfassen