Do. Mai 26th, 2022

Moskau: ARD und ZDF nehmen ihre Berichterstattung aus der russischen Hauptstadt in den kommenden Tagen wieder auf.
Das teilte der Westdeutsche Rundfunk mit, der im ARD-Verbund für das Studio Moskau zuständig ist. Die Berichterstattung war vergangene Woche ausgesetzt worden, um die Folgen des neuen Mediengesetzes in Russland zu prüfen. Dieses stellt unter anderem Informationen über den Krieg in der Ukraine, die aus Sicht der russischen Regierung falsch sind, unter Strafe. Es drohen bis zu 15 Jahre Haft. Thematisch sollen die Korrespondenten aus Moskau über die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation in Russland berichten. Informationen zur militärischen Lage in der Ukraine sollen andere Standorte der öffentlich-rechtlichen Sender liefern. – BR

Kommentar verfassen