Sa. Jan 28th, 2023

Chicago: Eine arktische Kaltfront mit Temperaturen bis zu minus 40 Grad hat weite Teile der USA kurz vor Weihnachten ins Chaos gestürzt.
Rund 240 Millionen Menschen sind laut US-Wetterdienst von Unwetterwarnungen betroffen, das sind über 70 Prozent der Bevölkerung. Meteorologen riefen die Menschen dazu auf, ihre Häuser nach Möglichkeit nicht zu verlassen. Wer nach draußen gehe, riskiere innerhalb von Minuten Erfrierungen. Bei längeren Aufenthalten drohe gar der Tod. Etwa eine Million Menschen haben mit Stromausfällen zu kämpfen. Die historische Kaltfront zieht vom Mittleren Westen nach Osten. Doch auch der Süden verzeichnet ungewöhnlich niedrige Temperaturen: In Dallas in Texas wurden zum Beispiel minus zwölf Grad gemessen. In den ganzen USA wurden laut CNN 5.200 Flüge gestrichen. – BR

Kommentar verfassen