Fr. Mai 14th, 2021

München: Zwei Tage vor Inkrafttreten des UN-Verbotsvertrags für Atomwaffen haben bayerische Anti-Atom-Aktivisten Ministerpräsident Söder zum Handeln aufgefordert.
Söder solle seinen politischen Einfluss dafür nutzen, dass Deutschland den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichne und ratifiziere, heißt es in einem offenen Brief. Verfasser sind die Bayernallianz für Atomausstieg und Klimaschutz, das Umweltinstitut München und die Nuclear Free Future Foundation. Obwohl das Atomwaffenverbot nun Teil des internationalen Völkerrechts wird, hatten nur gut die Hälfte aller Staaten weltweit dafür gestimmt. – BR

Kommentar verfassen