So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: In etlichen deutschen Städten sind mehr als 100.000 Menschen zur Verteidigung der Demokratie gegen Rechtsextremismus auf die Straße gegangen. Auch in Bayern wurde vielerorts demonstriert.
In Nürnberg kamen nach Angaben der Polizei rund 15.000 Menschen zusammen – angemeldet waren nur 1000. Ebenfalls mehr Teilnehmer als angemeldet kamen zur Demo von „Omas gegen Rechts“ auf den Unteren Markt in Würzburg. Dort hatten sich um die Mittagszeit laut Polizeiangaben gut 3.000 Menschen versammelt. In Erlangen kamen rund 4.000 Menschen zusammen, in Ansbach etwa 1000. In Bamberg nahmen unter dem Motto „Demokratie verteidigen“ mehrere tausend Menschen teil. Vielerorts wurde auf Plakaten ein AfD-Verbot gefordert. Auslöser der Proteste ist ein Bericht über ein Treffen von Rechtsradikalen mit AfD-Politikern und CDU-Politiker, bei dem es um die Vertreibung von Millionen Menschen mit Migrationshintergrund aus Deutschland gegangen sein soll. – BR

Kommentar verfassen