Mo. Sep 27th, 2021

Schweitenkirchen, BAB A 9 i. R. Nürnberg, zwischen AS Allershausen und Rastanlage Holledau, 14.08.2021, kurz nach 17.00 Uhr
Ingolstadt – Auf einer Strecke von ca. 20 km bedrängte der Fahrer eines weißen Audi A 3 mit Münchener Zulassung auf der A 9 in Richtung München einen 33-jährigen, der mit seiner Familie in einem schwarzen Pkw, einem SUV Seat Tarraco mit Eichstätter Kennzeichen unterwegs war.
Wie der 33-jährige angab, begann das Ganze nach der Anschlussstelle Allershausen, als der Audifahrer auf der linken Spur schnell auf seinen Pkw aufschloss. Daraufhin wechselte der Ingolstädter auf die rechte Spur und der Audifahrer fuhr ihm zunächst dicht auf, überholte ihn dann und scherte dann knapp vor ihm ein. Etwas später bremste ihn dann der Audifahrer immer wieder aus, so dass der Seatfahrer auch auf den Seitenstreifen ausweichen musste und dabei auch weiter vom Audifahrer bedrängt wurde. Beteiligt könnte nach Angaben des 33-jährigen auch noch der Fahrer eines schwarzen BMW X 3 mit Regensburger Zulassung gewesen sein, der sich bei den Ausbremsmanövern immer wieder in der Nähe des Audi befand und auch beide am Autobahndreieck Holledau auf die A 93 fuhren. Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt, Tel. 0841/9343-4410, zu melden. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen