Fr. Okt 7th, 2022

Deggendorf: Zum dritten Mal innerhalb weniger Tage hat es auf der Donau in Niederbayern einen Schiffsunfall gegeben.
Am frühen Morgen geriet an der Mühlhammer Schleife ein Passagierschiff auf eine Sandbank außerhalb der Fahrrinne und blieb stecken. Die Ursache ist noch unklar. Kurz zuvor war das Schiff von einem Frachter überholt worden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand auch kein Sachschaden. Erst am Wochenende war auf dem Fluss ein mit 1.750 Tonnen Sonnenblumenkernen beladenes Güterschiff auf Grund gelaufen. Der Verkehr auf der Donau musste zwischen Deggendorf und Vilshofen zwischenzeitlich komplett eingestellt werden. Außerdem waren bei einem missglückten Wendemanöver auf der Donau in Passau zwei Schiffe beschädigt worden. – BR

Kommentar verfassen