Mi. Jun 12th, 2024

Bangkok: Bei heftigen Turbulenzen während eines Flugs von London nach Singapur ist ein Mensch gestorben, mehr als 50 Personen wurden verletzt, einige davon schwer.
Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 73-jährigen Briten. Wie die BBC meldet, hatte er vermutlich einen Herzinfarkt. Nach Angaben der Fluglinie „Singapore Airlines“ musste die Boeing-Maschine mit 211 Passagieren und 18 Besatzungsmitgliedern in Bangkok notlanden. Daten der Plattform Flightradar legen nahe, dass das Flugzeug über der Westküste von Myanmar plötzlich um knapp 2000 Meter absackte. Grund könnten heftige Unwetter gewesen sein. In sozialen Medien sind Bilder einer verwüsteten Kabine zu sehen – Habseligkeiten und Essen ist überall verstreut. – BR

Kommentar verfassen