So. Apr 21st, 2024

BAB A9, FR München, vor der AS Denkendorf – Am gestrigen späten Nachmittag, gegen 17:45 Uhr, befuhren ein 22-jähriger Ingolstädter und eine 28-jährige aus dem Main-Taunus-Kreis (Hessen) den linken Fahrstreifen der A9 in Richtung München mit ihren Fahrzeugen.
Kurz vor der Anschlussstelle Denkendorf fuhr der Ingolstädter mit seinem VW auf den Mercedes der Unfallgegnerin auf. Die Ursache hierfür ist noch ungeklärt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Unfallverursacher wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Beide PKW waren infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen hinzugezogenen Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme waren der mittlere und linke Fahrstreifen der A9 für ca. zwei Stunden gesperrt, hierdurch kam es zu einem etwa 5 Kilometer langen Rückstau. Die Freiwillige Feuerwehr aus Kipfenberg war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und 17 Einsatzkräften zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort, ebenfalls mussten ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden werden. Die Verkehrspolizei Ingolstadt bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der 0841 / 9343 – 4410 zu melden! – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen