So. Jul 21st, 2024

Ingolstadt – Am 30.07.2023 gegen 13.30 Uhr befuhr ein 74-jähriger aus dem Lkr. Eichstätt mit seinem Pkw Mercedes GL 350 die A 9 in Richtung München auf dem linken Fahrstreifen.

Etwa 500 m vor der Anschlussstelle Ingolstadt Nord bemerkte er offensichtlich zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt bremsten und fuhr deshalb auf den Pkw Mazda 3 eines 32-jährigen aus Sachsen-Anhalt auf. Der Mazda wurde so auf den Pkw Passat eines 57-jährigen aus Thüringen geschoben, der teilweise auf den mittleren Fahrstreifen ausgewichen war und dann auf den Pkw Mazda CX-5 eines 44-jährigen aus dem Lkr. Pfaffenhofen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Nicht mehr fahrbereit waren der Mercedes und der Mazda 3. Bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge mussten der linke und der mittlere Fahrstreifen für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. Bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützte die Freiwillige Feuerwehr aus Lenting. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen