Do. Mai 26th, 2022

Augsburg: Das Amtsgericht hat zwei Frauen wegen bandenmäßigen Betrugs im Pflegebereich zu Bewährungsstrafen verurteilt.
Sie müssen außerdem Geldauflagen in Höhe von 1.000 beziehungsweise 3.600 Euro zahlen. Die beiden sind laut Urteil dafür verantwortlich, dass zu Unrecht Leistungen bei den gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherungen sowie den Trägern der Sozialhilfe abgerechnet wurden. Dadurch entstand ein Schaden von 1,6 Millionen Euro. Die beiden Angeklagten waren Teil einer größeren Bande, die gemeinsam solche Betrugstaten begangen hatte. – BR

Kommentar verfassen