Mo. Sep 27th, 2021

Verkehrsunfall – zwei Verletzte
Karlshuld – Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 07.05.2021 gegen 16.20 Uhr im Karlshulder Ortsteil Kleinhohenried.
Eine 61-Jährige Pkw-Fahrerin aus Waidhofen kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw eines 64-Jähirgen Neuburgers, nachdem sie aus bislang unbekannter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs kam. Beide Fahrzeuge wurden aufgrund der Wucht des Zusammenstoßes von der Fahrbahn abgelenkt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 25.000 Euro geschätzt. Die beiden Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Vor Ort befand sich die Feuerwehr Karlshuld, welche den Verkehr an der Unfallstelle vorbeiführte.

22-Jähriger Neuburger begeht mehrere Verkehrsstraftaten
Karlshuld – Ein Landwirt aus dem Karlshulder Ortsteil Kochheim teilte der Polizei am Freitagnachmittag mit, dass er einen Pkw in einem seiner Äcker festgestellt hat.
Nachdem der Landwirt den 22-Jährigen Fahrzeuglenker auf den nicht unerheblichen Flurschaden in Höhe von ca. 1000 Euro ansprach, flüchtete dieser mit dem Pkw ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Durch die hinzugerufenen Polizeistreifen konnte der Pkw zwischen Kochheim und Nazibühl angetroffen werden. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der 22-Jährige keinen Führerschein besitzt und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem bestand für den Pkw keine Zulassung und kein Versicherungsschutz. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung eines Mähroboters
Rohrenfels – Durch einen verantwortlichen des SC Rohrenfels wurde am Freitagnachmittag mitgeteilt, dass ein oder mehrere bislang unbekannte Täter drei Rasenmähroboter, welche auf dem Sportgelände mähten, um 14.30 Uhr in einen angrenzenden Bach warfen. Hierbei wurde ein Roboter im Wert von ca. 1000 Euro durch Wasser beschädigt. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Neuburg unter Tel. 08431/6711-0.

Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr
Neuburg – Durch Beamte der Neuburger Polizei wurde am Freitagnachmittag gegen 15.10 Uhr ein 23-Jähriger Neuburger in der Augsburger Straße mit seinem Pkw kontrolliert. Nachdem sich bei der Kontrolle Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum ergaben, wurde eine Blutentnahme gegen den 23-Jährigen angeordnet. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein 1-monatiges Fahrverbot.

Kommentar verfassen