Do. Mai 13th, 2021

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
Berg im Gau – Gestern Vormittag ereignete sich im Gemeindegebiet Berg im Gau auf der Kreisstraße in Richtung Brunnen ein Verkehrsunfall mit einem hohen fünfstelligen Sachschaden.
Ein 30-jähriger Mann aus der Tschechischen Republik fuhr gegen 09:45 Uhr mit seinem Sattelzug von Berg im Gau kommend in Richtung Brunnen und wollte in einen Feldweg nach links abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 36-Jähriger aus Berg im Gau übersah den gesetzten Blinker des Sattelzuges und setzte zeitgleich mit seinem Pkw Audi zum Überholen an. Als er den Abbiegevorgang bemerkte, versuchte er noch auszuweichen, krachte dann aber frontal in den Sattelzuganhänger. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligen unverletzt, allerdings wurde der Audi erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf ca. 40.000,- EUR geschätzt. Auch am Sattelzuganhänger entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Alleinbeteiligt gegen Baum gefahren
Gachenbach – Wieder einmal sorgte am gestrigen Morgen nicht an die Witterung angepasste Geschwindigkeit zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.
Ein 18-jähriger Gachenbacher fuhr gegen 8 Uhr mit seinem Pkw Mazda auf der Kreisstraße von Weilach nach Schrobenhausen. Aufgrund nicht an den Schneefall angepasste Geschwindigkeit kam der junge Mann dann alleinbeteiligt rutschend nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Er wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Schrobenhausen gefahren. Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- EUR, er musste abgeschleppt werden.

Kommentar verfassen